Un gran auge de Bitcoin a medida que los datos muestran el aumento de los temores de inflación

Bitcoin espera experimentar un repunte significativo ya que un economista de alto nivel predice un sesgo inflacionario después de 12-18 meses.
La analogía viene después de que la demanda de bonos protegidos contra la inflación se dispare en los EE.UU., mostrando que los inversores esperan que los precios al consumidor aumenten en el futuro y Bitcoin Up ha mostrado una mayor adopción en países con una mayor tasa de inflación, una narrativa que lleva a algunos a verlo como una alternativa al dinero fiduciario.

Han sido un par de semanas aburridas de Bitcoin ya que su precio permanece atrapado dentro de un rango de comercio de 300 dólares.

Pero la „escasa“ criptografía podría evitar estos reveses a corto plazo. En su lugar, podría recuperarse en un marco temporal más amplio, como lo ha hecho durante la mayor parte de sus 11 años de vida. Una vez más, son los temores de inflación causados por la interminable impresión de dinero de los bancos centrales los que pueden terminar por hacer subir su precio.

La inflación teme que sea alta

Los datos recientes muestran que. EPFR, una agencia que hace seguimiento de los flujos de capital a través de carteras de inversión institucionales, encontró que los inversionistas inyectaron más de 5.000 millones de dólares en fondos que invertían en valores protegidos contra la inflación del Tesoro durante las cuatro semanas que terminaron el 8 de julio. También conocidos como Tips, los valores protegen las carteras de la inflación.

Los rendimientos de los Tips a 30 años están ahora 0.26 por ciento bajo cero, según los datos de Tradeweb. Mientras tanto, los rendimientos de las Puntas a cinco y diez años también han caído a los niveles que se vieron por última vez en 2012 y 2013. Un rendimiento decreciente representa una mayor demanda de Puntas.

Por lo tanto, es la primera vez desde el comienzo de la pandemia de COVID que los inversionistas han ilustrado sus temores al aumento de los precios al consumidor.

Demanda de Bitcoin

La gente en la industria de Bitcoin y del oro ha sido principalmente vocal sobre el tema. Señalan que la decisión de la Reserva Federal de inyectar 2,6 billones de dólares para ayudar a una economía estadounidense enferma conduciría a una inflación masiva en los próximos años.

Paul Tudor Jones, un multimillonario gestor de fondos de cobertura, reconoció lo mismo en su nota para los inversores de mayo de 2020. El veterano también señaló que los activos jóvenes como Bitcoin podrían proteger a la gente de las consecuencias de una devaluación de la moneda fiduciaria. Asignó hasta un 3% de su cartera de 22.000 millones de dólares a la criptodivisa.

Steven Blitz, el economista jefe de TS Lombard, también ve un pico de inflación cuando la economía de los EE.UU. se recupera de su letargo inducido por el bloqueo. El programa de estímulo de la Reserva Federal, así como un aumento sin precedentes en los gastos del gobierno, podría hacer subir los precios de las propinas.

„No espero inflación para los próximos 12-18 meses“, agregó Blitz. „Después de eso, podría ver que la economía tiene un mayor sesgo inflacionario“.

También señaló que el aumento de los precios al consumidor también erosionaría el valor de los bonos del Estado. Ya están dando menores rendimientos.

Por lo tanto, los inversores que buscan mejores rendimientos podrían seguir buscando beneficios en los mercados de riesgo. Podría terminar beneficiando tanto a Bitcoin como a las acciones a largo plazo.

El precio de Bitcoin oscila entre 9.100 y 9.400 dólares.
La criptocurrencia ya se ha disparado en más de un 150% contra la caída de los rendimientos soberanos.

Hasta ahora Bitcoin ha visto una mayor demanda en los países afectados por una mayor inflación o hiperinflación. Venezuela, Líbano, Turquía, Irán y Zimbabwe son los principales estudios de caso en los que la gente ha empezado a optar por criptodivisas no soberanas en lugar de su devaluada moneda.

Crypto Twitter répond au piratage Twitter

Crypto Twitter a visé le piratage de Twitter, suggérant qu’il y a plus à cette attaque que cela ne semble évident.

Plus tôt ce matin, une attaque Twitter à grande échelle a pris le contrôle de certains des comptes Twitter vérifiés les plus puissants, notamment Joe Biden, Elon Musk, Bill Gates, Kanye West, Kim Kardashian, Wiz Khalifa, Warren Buffett, Mike Bloomberg, Barack Obama et Jeff Bezos.

L’attaquant a publié des informations sur de faux cadeaux provenant des comptes compromis, demandant des paiements Bitcoin Future et promettant de renvoyer le double du montant reçu.

Réponses officielles
De nombreux comptes ont rapidement répondu au piratage, les tweets étant supprimés et Twitter verrouillant temporairement tous les comptes vérifiés jusqu’à ce que la situation soit résolue.

Le support Twitter a déclaré:

«Nous avons connaissance d’un incident de sécurité affectant les comptes sur Twitter. Nous enquêtons et prenons des mesures pour y remédier. […] Nous continuons de limiter la possibilité de tweeter, de réinitialiser votre mot de passe et certaines autres fonctionnalités du compte pendant que nous examinons la question. »

Le PDG de Twitter, Jack Dorsey, a posté que l’équipe continue d’enquêter sur ce qui s’est passé et il a déclaré: „Nous nous sentons tous terribles, cela s’est produit.“

Plusieurs entreprises avec des comptes compromis ont répondu. Binance a annoncé qu’ils prenaient des mesures pour protéger leurs actifs en mettant sur liste noire les adresses des escrocs et qu’ils avaient repris le contrôle de leur compte Twitter. L’échange a également déclaré qu’aucun utilisateur de Binance n’a envoyé de Bitcoin à l’adresse.

Comment ils l’ont fait

Un mystère derrière le hack est de savoir comment les attaquants ont pu accéder à autant de comptes de haut niveau. Une théorie suggère le travail d’un ancien / actuel employé de Twitter:

„Prob à l’intérieur du travail … connaissait le fonctionnement de Twitter … trop évident … employé mécontent peut-être?“

Un post de Vice soutient cette théorie avec des captures d’écran du panneau d’administration interne de Twitter découvert par la communauté de piratage souterraine. Certains utilisateurs ont même nommé un ancien développeur de Twitter en particulier comme l’homme derrière l’attaque – bien que ce soit totalement non vérifié et aucune preuve n’a été fournie.

L’hôte de podcast BadCrypto Travis Wright a partagé une capture d’écran qu’un groupe appelé BoboChan revendiquait la responsabilité:

Andreas Antonopoulos a suggéré une théorie alternative, affirmant que Twitter n’était peut-être pas là où l’attaquant est entré: «Il semble que certains services de publication d’API Twitter aient été compromis et soient utilisés pour envoyer de faux tweets« gratuits ». […] Je ne pense pas que ce soit un compromis de Twitter. » Il a poursuivi en disant que ces services ont souvent une sécurité plus faible et des options 2FA limitées.

Y a-t-il autre chose que ce que l’on voit?

De nombreux tweets font également référence à «CryptoForHealth» avec un lien vers le site qui a depuis été mis hors ligne.

Le PDG de Hacken Group, Dyma Budorin, a averti les utilisateurs que ce site pouvait également impliquer des logiciels malveillants.

«Si vous avez cliqué sur [sur] ce lien, il est fort probable que vous ayez déjà un logiciel malveillant [sur] votre appareil. Terminez immédiatement les sessions actives de Twitter et de tous les comptes Exchange. Et n’utilisez pas cet appareil avant que le monde comprenne ce qui s’est passé #cryptoforhealth »

„QI super bas“

Les attaquants semblent avoir raté une astuce car quiconque ayant accès à autant de comptes influents aurait facilement pu choisir de manipuler les marchés via FUD plutôt que d’exécuter des escroqueries gratuites. Le marchand de crypto Sicarious a décrit les pirates comme un «QI très bas» et a expliqué qu’une meilleure approche serait de court-circuiter Bitcoin puis de diffuser des nouvelles sur «les raids SEC, les échanges de hacks, les fonds n’étant pas« safu »».

Un autre commerçant de crypto bien connu DonAlt a répondu en suggérant que la même approche aurait pu faire grimper le prix de Bitcoin avec les comptes tweetant „une pièce de monnaie adoptée comme monnaie de réserve pour les États-Unis pour contrecarrer la Chine et achetée à l’avance“.

Hej, Big Spender! Stjäla inte min BTC

Big Spender är ett hack med dubbla spendera som ger användarna idén att de har fått pengar när de faktiskt inte har gjort det. Istället har den som i slutändan tagit över transaktionen och plånböckerna i fråga fångat kryptotransaktionen och stulit pengarna och ersatt den. Detta förhindrar så småningom mottagaren att komma åt sin plånbok och använda sina medel medan hackaren arbetar för att omdirigera dem till en plånbok i hans (eller hennes) kontroll.

Problemet upptäcktes av Zen Go, ett Tel Aviv-baserat bitcoin- och cryptocurrency-företag. Representanter hävdar att problemet kan ha integrerats i miljontals individuella Bitcoin Future – och kryptotapån. Bland de plånböcker som man känner till påverkades i skrivande stund är Ledger Live, Edge och BRD (Bread).

Zen Go har redan börjat arbeta med dessa plånböcker för att ta bort deras sårbarheter. Företaget har också kommit i kontakt med plånböckernas ursprungliga utvecklare för att informera dem om situationen.

Senior software engineer på det israeliska företaget Oded Leiba förklarade i ett uttalande:

Kärnfrågan i hjärtat av Big Spender-sårbarheten är att utsatta plånböcker inte är förberedda för alternativet att en transaktion kan avbrytas och implicit antar att den kommer att bekräftas så småningom. Denna försumlighet har många ansikten. Först och främst ökas en användares saldo vid en inkommande transaktion medan den inte är bekräftad och minskar inte om transaktionen är dubbelanvänd och därmed effektivt avbryts.

Men medan Zen Go rör sig snabbt för att säkerställa att sårbarheten tas om hand i förväg, reagerar inte alla positivt. Både och Ledger- och BRD-anställda hävdar att Zen Go använder oklart ordförande för att beskriva situationen och säger att det inte sker några dubbla utgifter i någon av de aktuella transaktionerna.

Medlemmar i Ledger-säkerhetsteamet förklarar:

Det finns ingen faktisk dubbel spendering som utförs. Användarfonderna förblir säkra. Ändå kan visningen av mottagna transaktioner vara vilseledande.

Så många stora plånböcker påverkas
Om hotet med dubbla utgifter är verkligt är det förvånande hur många mainstream-kryptotångar som fallit offer för det. BRD, till exempel, har för närvarande mer än fem miljoner användare. Chef för Zen Go Ouriel Ohayon uttalade:

Potentiellt flera miljoner användare exponerades före fixingen baserat på användarbasen för Ledger och BRD publika nummer … Det betyder inte att det inte finns några andra problem eller att andra plånböcker inte utsätts för Big Spender-attacken … Med tanke på att detta kan leda till i omöjligt att spendera dina pengar och det faktum att detta kan göras i skala, kan detta [utnyttja] betraktas som allvarligt. Hacks är konstant. Säkerhet är en pågående strid som branschen utkämpar och som inte kan vinnas av en enda spelare eller en enda produkt, än mindre en versionuppdatering.

Analyst sagt, die Devisenmärkte werden Bitcoin ankurbeln

‚Ein Feuerwerk kommt‘ – Analyst sagt, die Devisenmärkte werden Bitcoin ankurbeln
Coinbase-Analyst Max Bronstein sagt, dass ein „Feuerwerk“ auf dem Devisenmarkt den Wert von Bitcoin positiv beeinflussen kann.

‚Ein Feuerwerk kommt‘ – Laut Marktanalyst werden die Devisenmärkte Bitcoin ankurbeln

Max Bronstein, der im Institutional Coverage Team von Coinbase arbeitet, glaubt, dass ein „Feuerwerk“ den globalen Währungsmarkt erreicht. Darüber hinaus kann eine Zunahme der Währungsvolatilität dem Preis von Bitcoin (BTC) großen Nutzen bringen.

Brasilianisches Blockchain-Identitätssicherheitsprojekt ist Finalist im FRIDA-Förderprogramm
sagte er:

„Es ist viel über die Leistung der BTC während Aktienvolatilitätskrisen gesagt worden, aber nicht so viel über die Leistung der BTC während Devisen-/Börsenvolatilitätskrisen. Mit dem weltweiten Volumen der Währungen außerhalb der Rekordtiefs und einer riesigen Neuverschuldungswelle kommt das Feuerwerk auf den Devisenmarkt.

Schon bevor die Pandemie die internationale Wirtschaft traf, stellte Bronstein fest, dass das globale Währungssystem zerbrechlich sei. Viele Länder riskieren, dass ihre Währungen aus verschiedenen Gründen an Wert verlieren.

Der Analyst sagte, dass Währungen aufgrund niedriger Dollarreserven und hoher Dollarschulden in vielen Ländern anfällig seien.

Globale Währungsvolatilität fällt auf ein Rekordtief

Die Volatilität der Weltwährung fällt auf ein Rekordniveau. Quelle: Bloomberg, JPMorgan

Warum würde Bitcoin davon profitieren?
Währungen mit einer Geschichte der Hyperinflation laufen Gefahr, kurzfristig einen ähnlichen Trend zu erleben. Bronstein nannte den argentinischen Peso, die türkische Lira und den brasilianischen Real als Beispiele für Währungen mit geringen Dollarreserven.

Bausteinketten heimlich in Südamerika
Der argentinische Peso beispielsweise verzeichnete nach Angaben von BitQT Economics im Mai 2020 eine Inflationsrate von 42,1%. Der Preis von Bitcoin könnte von der Angst vor Hyperinflation, massiver Währungsschwankung und Abwertung profitieren, sagte der Analyst.

Die Inflationsrate des argentinischen Peso

Die Inflationsrate des argentinischen Peso. Quelle: Handelsökonomie

erklärte Bronstein:

„In all diesen Fällen resultieren das Volumen und die Schwäche der Währung hauptsächlich aus der Notwendigkeit der Regierung, ihre Währung abzuwerten. Bitcoin hat einen starken Kontrast, da es von einer zentralen Partei nicht geschädigt werden kann. In einem Regime, in dem fast jede Regierung einen Anreiz hat, ihre Währung zu verschlechtern, können nur wenige Währungssysteme so stark profitieren wie die Bitcoin. Noch nie zuvor war ein Open-Source-Konkurrent für treuhänderische Währung so notwendig“.

OKEx lanciert in Partnerschaft mit Latamex ein Gateway für reale und mexikanische Währungen
Es handelt sich nicht um einen kurzfristigen Effekt
Die historisch niedrige Volatilität des globalen Geldmarktes deutet nicht darauf hin, dass es in nächster Zeit zu einer massiven Bewegung kommen wird. Es deutet auch nicht darauf hin, dass es zu einem kurzfristigen Anstieg der Nachfrage nach Bitcoin führen wird.

Langfristig könnten jedoch die Sorgen um Abwertung und Hyperinflation eine stetige Nachfrage nach BitQT stimulieren. Die positive Wirkung auf die BTC könnte sich verstärken, wenn sich die Wahrnehmung der größeren Kryptomoeda als Wertreserve verbessert, insbesondere nach der V-förmigen Erholung der Bitcoin seit ihrem Rückgang auf weniger als 3.600 $ im März, die ihre Überlebensfähigkeit unter Beweis stellte.

Inzwischen sehen sich mehrere andere Länder mit ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit Hyperinflation oder Abwertung der nationalen Währungen konfrontiert. Im Iran und in Venezuela beispielsweise wurde Bitcoin als Zahlungsmittel und digitales Bargeld eingesetzt, da ihre jeweiligen Landeswährungen in den letzten Jahren unter einer Hyperinflation gelitten haben.

Auf lange Sicht, wenn sich die Infrastruktur zur Unterstützung von Bitcoin- und Krypto-Währungen verbessert, besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass die BTC als Währung verwendet wird, möglicherweise neben den bestehenden Währungen.

Lesen Sie mehr dazu:

Brasilianisches Blockchain-Identitätssicherheitsprojekt ist Finalist im FRIDA-Förderprogramm
Bausteinketten heimlich in Südamerika
OKEx lanciert in Partnerschaft mit Latamex ein Gateway für reale und mexikanische Währungen
Bitcoin-Transaktionen mit SegWit erreichen fast 50 % und die Skalierbarkeit digitaler Vermögenswerte steigt
Was ist 5G und was ist der Unterschied in der Abdeckung von 3G-, 4G- und 5G-Netzen?
Argentinischer Finanzminister: Annahme von Kryptomycinen könnte die Nachfrage nach US-Dollar verringern
NYMEX-Händler: Bitcoin kehrt bald auf 7.000 $ zurück und der Markt konsolidiert sich

Bitcoin Profit Erfahrungen – Daniel Aranda von Xpring trennt sich von Ripple, um sich auf neue Möglichkeiten zu konzentrieren

Daniel Aranda, der für den Aufbau von Ripples Investitions- und Entwicklungsarm Xpring verantwortlich war, hat angekündigt, sich von der Blockchain-Zahlungsfirma mit Hauptsitz in San Francisco zu trennen .

In seinem Abschieds-Twitter-Thread schreibt Aranda, dass er „etwas Neues entdecken“ wird, nachdem er seinen beeindruckenden siebenjährigen Lauf bei Ripple beendet hat.

Bitcoin Profit Erfahrungen – Eine siebenjährige Reise

Aranda kam 2013 als Director of Business Development zu Ripple, als Ripple nur „sechs Schreibtische und eine tote Anlage“ hatte.

Von 2016 bis 2018 war er als Ripple-Geschäftsführer für Europa tätig und konzentrierte sich auf die Expansion des Bitcoin Profit Unternehmens in der Region , bevor er schließlich Xpring gründete.

Seine „bittersüße“ Abreise fiel mit der Einführung der PayID-Zahlungslösung durch Ripple zusammen , die das Senden von Geld so einfach wie das Senden von Informationen machen soll.

Aranda behauptet, die Zusammenarbeit mit dem Bitcoin Profit Unternehmen sei „das größte Privileg“ seiner Karriere gewesen.

Ripples Partner Azimo arbeitet mit der Major Bank zusammen, um schnelle globale Zahlungen zu erhalten

Andere bemerkenswerte Abfahrten

Aranda ist der jüngste hochkarätige Ripple-Mitarbeiter, der die Blockchain in den letzten zwei Jahren verlassen hat.

Wie U.Today berichtete , gab der frühere Geschäftsführer der CME-Gruppe, Miguel Vias, der XRP-Verkäufe im Wert von mehr als 1 Mrd. USD beaufsichtigte, im April stillschweigend auf.

Die Litanei der bemerkenswerten Abgänge umfasst auch die derzeitige CEO von Binance.US, Catherine Coley, Corey Johnson und andere.

Bitcoin Era Erfahrungen – CoinGecko fügt die Cybersecurity-Bewertungen von Crypto Exchanges zum Trust Score hinzu

Die Krypto-Datenplattform CoinGecko hat sich mit dem Cybersicherheitsunternehmen Hacken zusammengetan, um die Sicherheit des Krypto-Austauschs in seine Trust Score-Metrik aufzunehmen.

Kryptowährung Marktdaten Aggregator CoinGecko hat sein Vertrauen Score Algorithmus aktualisiert , um die Internetsicherheit Bitcoin Era Standards der mehr als 400 zu betrachten Kryptowährung Austausch auf seiner Plattform aufgelistet.

Bitcoin Era Erfahrungen – Ab dem 1. Juli werden 20% des CoinGecko Trust Score anhand einer Cybersicherheitsbewertung des Sicherheitstechnologieunternehmens Hacken ermittelt

Laut einer Ankündigung wird das Algorithmus-Update „einen ganzheitlicheren Überblick über den Austausch von Kryptowährungen“ bieten.

Im Gespräch mit Cointelegraph erklärte der Mitbegründer von CoinGecko und COO Bobby Ong, dass das Unternehmen „seit der Einführung des Trust Score im Mai 2019 eng mit einem Cybersecurity-Unternehmen zusammenarbeiten wollte, um den Cybersecurity-Score der Bitcoin Era Börsen zu berücksichtigen“, CoinGecko jedoch „nicht erfolgreich war einen geeigneten Partner zu finden, der uns bei diesem Unterfangen bis jetzt hilft. “

CoinGecko punktet den Austausch über Sicherheit

Hackens Cybersicherheits-Score versucht zu messen, „die Fähigkeit eines Austauschs, eine sichere Betriebsumgebung sowohl für die Plattform als auch für ihre Benutzer aufrechtzuerhalten“.

Die Punktzahl bewertet den Austausch von eins bis zehn basierend auf der Analyse der „Server- [und] Benutzersicherheit, der Fehlermenge an Crowdsourcing-Präventionsmaßnahmen sowie historischer Hack-Fälle“.

Ong gab an, dass die Integration auf mehrmonatige Diskussionen zwischen den beiden Unternehmen folgte. Die Partnerschaft sah auch eine Zusammenarbeit vor, um „die Krypto-Community über die Verbesserung der persönlichen Cybersicherheitspraktiken aufzuklären“.

Dyma Budorin, CEO von Hacken, beschrieb den Austausch von Kryptowährungen als eine der „komplexesten und finanziellsten Plattformen“, die zu den „Hauptzielen der wachsenden Black-Hat-Hacker-Community“ geworden sind.

CoinGecko zur Erweiterung der Derivatmetriken

Ong bemerkte, dass CoinGecko plant, seinen Trust Score bis 2020 weiterzuentwickeln, und erklärte: „Es gibt mehrere andere Metriken, die wir für zukünftige Aktualisierungen des Trust Score-Algorithmus untersuchen, um ihn robuster, ganzheitlicher und weniger manipulationsanfällig zu machen, um eine bessere Reflexion zu erzielen der allgemeinen Gesundheit des Austauschs. “

CoinGecko plant außerdem, in diesem Jahr neue Messdaten für den Markt für Krypto-Derivate einzuführen .

„Der Kryptomarkt bewegt sich sehr schnell und wir sind ständig vor Ort, um die Trends auf dem Markt zu beobachten“, sagte Ong.